Unterwegs

Tesco SIM und Travelcard for Students

Schreibe einen Kommentar

Im neuen Land möchte ich das Internet auf meinem Handy nicht missen. Ich bin es gewohnt und ich brauche es auch, da ich ziemlich spontan bin. Wo war die Straße noch mal? Wie komme ich da hin? Mit welchem Bus muss ich fahren? Wie hieß der Pub noch mal? Usw.

Ich bekam die Empfehlung für Tesco Mobile. Da ich am Anreisetag ein bisschen Zeit hatte machte ich mich auf die Suche. Im Internet stand ein Shop mit dem Namen „The Walnut“, aber dort gab es sowas nicht, warum auch, bis jetzt hat noch keine Angabe aus dem Internet gestimmt (LeapCard). Ich fragte nebenan im Handyladen nach, aber die verwiesen mich auf einen Tesco-Laden in der Camdon St. Dort fand ich nach etwas Suchen auch das SIM-Paket. Im Laden gab es fünf Kassen, zwei mit Bedienung und drei zum Selberbedien-Kassen. Ein aufgeregter Junger Mann dachte ich komme mit der Kasse nicht klar und zieht das SIM Paket über den Scanner… ganz verdattert zahle ich und gehe auf die Straße. Später merkte ich, dass das keine Micro-SIM, sondern eine normale SIM war. So ein Mist.

www.dublinbus.ie

In Dublin ist das mit dem Busfahren auch so eine Sache. Es gibt keine Anzeige im Bus, das heißt, man weiß entweder wie seine Haltestelle aussieht oder man bedient sich einer App. Ich hatte Glück und wusste die Stop-Nummer und sprang rechtzeitig aus dem Bus. Bezahlt wird beim Busfahrer in Bar exakt abgezählt. Oder man bedient sich einer LeapCard. Diese wollte ich mir am Flughafen auch kaufen, aber das ging schief. Später wollte ich zum StudentOffice um mir eine LeapCard (TravelCard) für Studenten ausdrucken zu lassen. Hatte geschlossen. So ein Mist.
Ich kam ziemlich geknickt im Hostel wieder an und mich verließ der Mut, alles ging schief.
Aber am nächsten Tag startete ich einen erneuten Versuch. Zuerst suchte ich wieder das Student-Office auf und dort bekam ich auch meine TravelCard. Den Antrag hatte ich brav bereits in Deutschland ausgefüllt (ich glaub der Mensch hinter dem Tresen wusste dann sofort wo ich herkam). Danach schoss er ein Foto von mir und zack zog er die Karte aus dem Drucker, ich bedankte mich und zahlte. Endlich hat mal was funktioniert.
Weiter bei Tesco schickte mich die nette Kassiererin zu Tesco in die Innenstadt, dort gab es einen Stand mit TescoMobile. Es dauerte eine Weile, dann kam ich an die Reihe. Kurz und schmerzlos nahm die Dame meine SIM, schnitt sie in einer Form zurecht und ich konnte sie endlich nutzen. Schnell aufladen und los. Und es funktioniert tatsächlich.

Die LeapCard ist nach 48h aktiviert und ich kann online mein Guthaben aufladen, oder ich suche einen Shop auf, welche LeapCards auch aufladen kann. Hatte bis jetzt keine gefunden, werde warten bis sie aktiviert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.